Cooler Master CM 690 III Casemod Anleitung

coolermaster_cm_690_iii_20

Cooler Master CM 690 III Casemod Anleitung

Cooler Master Casemod Anleitung …

Wir haben die kleine CM 690 III Gehäuse Casemod Anleitung in zwei Anleitungen unterteilt, fangen wir mit der ersten Anleitung zum modden der Abdeckplatte an.

Abdeckplatte modifizieren …

Wie bereits auf der vorigen Seite erwähnt, wurde die Abdeckplatte auf der Oberseite des Cooler Master CM 690 III Gehäuses so konzipiert, daß man hiermit nicht nur das Ablagefach abdeckt, sondern auch die USB Ports, die Klinkenanschlüsse für das Headset und den Power und Reset Button. Natürlich sieht das schick aus, allerdings ist es in der Praxis umständlich, jedes mal die Abdeckung halb wegzuschieben und die Abdeckung vollständig wegzulassen ist natürlich auch nicht im Sinne des Erfinders.

Deshalb sind wir der Meinung, daß die Platte nur über das Ablagefach ragen sollte. Gesagt, getan :-) Wir messen einfach kurzerhand die gewünschte Länge ab (in unserem Fall 25 mm) …

… und trennen das überschüssige Stück ab. Entweder mit einer Säge oder kräftige Bastler schaffen es auch mit einem scharfen Messer. Aber bitte vorsichtig sein, dabei nicht abrutschen und aufpassen, daß die Acrylglasplatte nicht zersplittert und sich die einseitig angebrachte Beschichtungsfolie nicht ablöst.

Und schon hat man die Abdeckplatte in zwei Teile durchtrennt.

Diese könnte man sogar beide einsetzen und evtl. einfach mit einer Klebefolie oder einem Scharnier versehen, um nur das vordere Stück hochzuklappen, aber wir haben es dauerhaft entfernt.

Nun erhält man jederzeit Zugriff auf die Frontpanel Anschlüsse und hat trotzdem eine Abdeckung über dem Ablagefach. Wer möchte kann natürlich auch Teilbereiche wie z.B. nur den Powertaster freilegen und für die Klinkenanschlüsse Löcher in die Platte bohren – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Das Ablagefach modifizieren …

Apropos Ablagefach – Cooler Master hat wie auch beim Vorgänger ein Ablagefach für USB Sticks, weiteres Zubehör oder sogar SSDs integriert. Aber da war doch was …

… stimmt, beim vorigen Gehäuse gab es in diesem Fach einen SATA Daten und Stromstecker, so daß man die SSD direkt anschließen konnte. Leider nicht so beim CM 690 III Gehäuse.

Aber auch das stellt kein Problem dar, denn man kann in wenigen Minuten einen SATA Port oder sogar einen USB oder Firewire Port nachrüsten. Dazu einfach an der gewünschten Stelle mit dem Minidrill eine Aussparung in das Ablagefach fräsen oder sägen. Für einen SATA Port benötigt man einen ca. 40 x 5 mm großen Schlitz, der ca. 15 mm von vorne entfernt ist.

Wir haben kurzerhand eine 55 x 5 mm große Aussparung rausgefräst, die man natürlich auch nochmal kurz mit einer kleinen Feile überarbeiten kann.

Nun steckt man einfach ein Datenkabel mit abgewinkeltem SATA Stecker und ein SATA Stromkabel durch diesen Schlitz. Am besten einen abgewinkelten SATA Stromadapter einsetzen und nicht direkt das Netzteil SATA-Kabel verwenden. Es gibt übrigens auch einen Cooler Master Ersatzteilshop, wo man diverse Einzelteile und Platinen mit Steckbuchsen bestellen kann. Alternativ findet man hier einige weitere SATA Stecker.

Und schon kann man dort eine SSD anschließen. Am besten die Kabel von innen noch mit Heißkleber und oder Kabelbinder fixieren.

Natürlich kann man noch weitere Modifizierungen am Cooler Master CM 690 III Gehäuse vornehmen, aber für den Anfang sollte dies erstmal genügen.