LCD Display Software Installation und Konfiguration – Einleitung

lcd_software_guide

LC(D) Display Software Installation und Konfiguration …

Die Einleitung …

LCD’s sind aus dem PC-Bereich und vor allem natürlich aus der PC-Modding Szene wohl kaum noch wegzudenken. Allerdings nutzt einem das schönste Display natürlich nichts, wenn es nicht auch mit einer umfangreichen und wenn möglich übersichtlichen Software angesteuert werden kann.

In dieser Schritt für Schritt Anleitung möchte ich zum einen die Installation der für Windows NT basierenden Betriebssysteme wie z.B. Windows 2000 oder Windows XP nötigen Software Port95NT zeigen und zum anderen auf die Installation und Konfiguration von der sehr ausgereiften und umfangreichen Software jaLCDs in der Version 3.2 erklären.

Hier ist eine neue Übersicht von weiteren LCD und Grafik Display Programmen

Die kostenfreie Display Software jaLCDs 3.2 verfügt selbst in der Grundausstattung über sehr umfangreiche Funktionen wie z.B. Datum, Uhrzeit Uptime, CPU-Takt/Auslastung, Speicher-Größe/Nutzung, diverse Temperaturen, Spannungen, Lüfterdrehzahlen, Abfragen der Festplatten, E-Mail Konto, Winamp Titel/Zeiten/Bitraten, Distributed.net und Seti Abfragen, Gameserver Stats, Netzwerk Infos, News Abfragen, aber auch Abfragen vom aktuellen Fernsehprogramm bis hin zu Börseninformationen und vieles mehr. Wie man anhand dieser kurzen Aufzählung schon erkennen kann, gibt es kaum Grenzen und es wird gewiss nahezu jeder Wunsch zur Darstellung erfüllt, denn die Software ist sogar noch mit eigenen Scriptabfragen erweiterbar und desweiteren gibt es noch jede Menge sinnvolle Plugins zum Download.

Hier ein Bild von einer möglichen Konfiguration auf einem günstigen 20×4 LCD das auch sogar als Komplettbausatz inklusive dem schicken Acrylglas Aufsteller mit der abnehmbaren Frontblende im Fanshop erworben werden kann.

Acrylglas Aufsteller mit dem günstigen 20x4 LCD Bausatz

Die Download Quellen für Port95NT, jaLCDs und den Plugins …

Der Autor der jaLCDs
Software bietet nicht „nur“ jaLCDs zum Download an, sondern hat zudem freundlicherweise auch noch das wichtige Tool Port95NT im Downloadbereich, womit eine Ansprechung der Parallelport Displays unter NT basierenden Betriebssystemen wie z.B. Win 2000 oder WinXP überhaupt möglich wird.

Aus diesem Grund genügt der Link zum Downloadbereich von jaLCDs, wo man einfach die beiden Programme „jaLCDs 3.2“ und „Port Drivers needed for jaLCDs“ runterladen kann.

Wer möchte kann auch nochmal kurz durch den „Addons“ Bereich durchschnuppern, wo es noch einige Plugins gibt, die sicherlich für den ein oder anderen noch interessant sein dürfte.

Zudem habe ich hier noch eine Kurzanleitung zur LCD Konfiguration, die ich vor ein paar Jahren zu der allerersten LCD Selbstbau Anleitung geschrieben habe. Dort gibt es auch noch ein paar kleine Test Programme sowie mehrere Plugins für die direkte Ansteuerung von Displays innerhalb Winamp, was für J-Box
bzw J-Box II Projekte
mit geringerer Performance interessant ist.

Dort habe ich auch bereits erste Versionen von Smartie empfohlen, die nach wie vor eine Alternative zu jaLCDs darstellt, falls jaLCDs jemandem nicht gefallen sollte – hier ist der Download von Smartie 5.2.

Hier mal ein Screenshot von Smartie:

LCD Software Smartie als alternative zu jaLCDs

Hier geht es zum Fanshop, wo man LCDs und GLCDs preiswert als Bausatz erwerben kann …

Hier geht es zur Installationsanleitung vom Port95NT Treiber …