AC Ryan ACR-PV72100 Playon DVR Testbericht

acryan_acr_pv72100_playon_dvr_5

Setup und Einstellungen des AC Ryan ACR-PV72100 Playon! Digital Video Rekorders …

Werfen wir nun nochmal einen Blick in das Setup Menü, womit weitere Einstellungen möglich sein sollten.

Hier gibt es wieder eine horizontale und eine vertikale Navigation zur Auswahl der Unterpunkte, wobei das folgende Bild das Video Menü zeigt. Besonders wichtig ist neben der Auswahl vom Bildformat, Helligkeit, Kontrast, und TV System die Auflösung.

Unter Videoausgang findet man die vier unterschiedlichen Modi, wobei die volle 1080p HDTV Auflösung leider nicht unterstützt wird, da der DVR nicht dafür ausgelegt ist. Wenn man ausversehen eine falsche Auflösung auswählt, braucht man bei einem schwarzen Bild übrigens keine Angst vor einem vollständigen Reset zu bekommen. Denn man kann den Videoausgang glücklicherweise auch über die Taste „TV System“ auf der Fernbedienung ändern.

Anstatt der Funktion „Nachtmodus“ wären mir an dieser Stelle noch einige wichtigere Audio Settings lieber gewesen, denn mit dem sogenannten Nachtmodus stellt man lediglich die Musik leiser oder lauter ein.

Im Aufnahme Setup stellt man beispielsweise die Qualität und die damit unmittelbar verbundene Aufnahmedauer ein. Die maximale Dauer der Aufnahme beträgt je 100GB bei HQ 20 Stunden, SP 40 Stunden, LP 60 Stunden, EP 80 Stunden und bei SLP 120 Stunden. Zudem kann man einstellen, ob das Video auf der internen Festplatte oder eine USB HDD gespeichert werden soll.

Im Netzwerk Setup sind sowohl die LAN als auch die W-LAN einstellungen zu finden.

Hier ein Bild der W-LAN Settings, wobei diese natürlich je nach Firmware und mitgeliefertem Adapter variieren können.

Unter System befinden sich noch einige weitere Einstellungen wie z.B. die Sprache, Zeiteinstellung und die Festplatten Formatierung, die zur Nutzung der Festplatte in diesem ACRyan DVR nötig ist.

Im HDD Format Setup wird man auf jeden Fall eindeutig gefragt, ob man die Festplatte formatieren möchte. Wenn man den ACRyan ACR PV72100 als NAS – Network Attached Storage Gerät einsetzen möchte, sollte man nach der Formatierung das „sys“ Verzeichnis aus dem Firmware Verzeichnis über den PC oder Mac auf die Festplatte kopieren.

Allen voran wurde für den Testbericht natürlich die Firmware aktualisiert, wobei dies zum Testzeitpunkt die Version 4.2.1262(189) war. Ein Firmware ist oftmals sehr empfehlenswert, denn eine neue Firmware / Software behebt nicht nur System Fehler sondern verbessert und erweitert auch oftmals die Funktionen und davon kann man sich einiges versprechen. Gerade bei den Codes und bei mehr Einstellungsmöglichkeiten könnte ACRyan noch einiges tun und ich denke da wird sicherlich noch einiges kommen. Neue Firmware Downloads findet man bei acryan.com im Support Bereich. Einfach auf einen USB Stick entpacken, in einen freien USB Port des DVR einstecken, Power Taste gedrückt halten und dann Stromstecker einstecken. Nach wenigen Minuten ist die neue Software auf dem DVR aufgespielt – aber natürlich wie immer keinenfalls das Firmware Update unterbrechen, da das Gerät unter Umständen nicht mehr funktioniert.

Eine sehr nützliche Funktion ist übrigens noch über die Copy Taste auf der Fernbedienung erreichbar. Die Copy Funktion ermöglicht es, Dateien bequem untereinander auf den Geräten zu kopieren. Diese Funktion ist vor allem sehr wichtig, wenn man aufgenommene Sendungen überspielen möchte.

Und wenn eine Funktion aus irgendeinem Grund nicht zur Verfügung steht bzw. nicht möglich ist, erscheint dieses Symbol.

Alles in allem gibt es zwar einige Funktionen in dem ACRyan DVR, aber vor allem hinsichtlich der persönlich angepassten Darstellung und Grundeinstellungen fehlt der Box im Gegensatz zum HTPC noch einige Möglichkeiten.

Fazit und Gesamteindruck des AC Ryan ACR-PV72100 Playon DVR …

A.C. Ryan ACR-PV72100 Playon! DVR Testergebnis