Aukey 1080P Dashcam Test

aukey_1080p_dashcam

Aufbau, Design und sonstige Features …

Was zuerst auffällt, ist das extrem geringe Gewicht der Kamera. Aber auch die Bauform ist sehr kompakt.
aukey_1080p_dashcam_5

Obwohl das Objektiv ein Gewinde besitzt, steht dem Nutzer keine manuelle Fokussierung zur Verfügung. Dies würde jedoch auch bei dieser Art der Anwendung keinen Sinn machen. Auch befindet sich das Befestigungsloch für die beiden Halterungen unterhalb des Objektives.
aukey_1080p_dashcam_6

Auf der Oberseite befindet sich ganz links der AV-Out mittels einer 3,5 mm Klinke, ein MicroSD Karten Slot, ein Micro USB Port und ein 3,5 mm Klinkenanschluss für die GPS Antenne. Für den Transport ist sowohl das Display, als auch das Objektiv mit einer Schutzfolie beklebt.
aukey_1080p_dashcam_7

An der Seite ist die Dashcam mit einer kleinen LED versehen, die im Betrieb grün leuchtet bzw. blinkt und die Betriebsbereitschaft bzw die Aufnahme anzeigt. Daneben sehen wir den kleinen Button, der die Einstellungen der Kamera auf Werkseinstellungen zurücksetzt.
aukey_1080p_dashcam_8

Die Kamera besitzt ein 2 Zoll großes Display, welches ausreichend ist, um die aufgenommenen Videos zu sichten und ggf. zu prüfen. Über einen Touchscreen verfügt die Dashcam nicht, lässt sich jedoch über die vier großen Knöpfe auf der Vorderseite bedienen.
aukey_1080p_dashcam_9

Damit hätten wir unseren kleinen Rundgang um die Dashcam beendet. Jetzt wollen wir die Kamera erstmal anschließen und ausprobieren.

Aukey DR01 1080P Dash Cam Praxistest …