Cooler Master MasterBox Lite 5 Test

cooler_master_masterbox_lite_5

Aufbau, Design und sonstige Features – Innen …

Neben dem Mainboard und den Lüftern kann man im Hauptbereich noch die 2,5″ HDD/SSD einbauen, das Netzteil und die zwei 2,5″/3,5″ Schächte verbergen sich im unteren Bereich hinter einer Verblendung.
cooler_master_masterbox_lite_5_8

Es sind Durchlässe für Kabel an den üblichen Stellen vorhanden. Das Kabelmanagement kann man somit optimal auf die Rückseite, und damit dem Sichtfeld verborgen, verlegen. Die Halterung für das 2,5″ Laufwerk lässt sich an 4 verschiedenen Positionen befestigen.
Rechts oben …
cooler_master_masterbox_lite_5_28

… rechts unten …
cooler_master_masterbox_lite_5_29

… am Boden rechts …
cooler_master_masterbox_lite_5_30

… und am Boden links.
cooler_master_masterbox_lite_5_31

Hier böte es sich natürlich an, mehr als ein Laufwerk einzubauen, jedoch ist lediglich eine Halterung vorhanden. Cooler Master bietet jedoch im hauseigenen Sparepart-Shop weitere Halterungen für jeweils 4,95 Euro an.

So kann man bei Bedarf das Gehäuse um bis zu 3 zusätzliche 2,5″ Einbaumöglichkeiten erweitern.

Dreht man das Gehäuse um, findet man die beiden 2,5″/3,5″ Einbaurahmen und den Schacht für das Netzteil. Auf der Mainboard Rückseite sind außerdem genügend Laschen für Kabelbinder vorhanden.
cooler_master_masterbox_lite_5_9

Zur Entkopplung des Netzteils sind 4 Gummipuffer vorgesehen.
cooler_master_masterbox_lite_5_11

Die 3,5″ Rahmen sind links neben dem Netzteil integriert.
cooler_master_masterbox_lite_5_10

Sie sind bis auf die metallenen Haltenasen komplett aus Plastik und bieten keine Möglichkeit zur Entkopplung.
cooler_master_masterbox_lite_5_24

Cooler Master hat sich jedoch für die schnelle Montage eine Lösung einfallen lassen. Über einen mittig platzierten Hebel …
cooler_master_masterbox_lite_5_25

… lassen sich die Rahmen auseinander ziehen.
cooler_master_masterbox_lite_5_26

Man kann dann einfach die 3,5″ Festplatte einlegen und den Rahmen wieder zusammenschieben.
cooler_master_masterbox_lite_5_27

Um 2,5″ Laufwerke zu befestigen sind 4 Bohrungen zur Verschraubung mit der Festplattenunterseite vorgesehen. Für die Kühlung sind Schlitze integriert, die den Luftstrom des untersten Frontlüfters über die Laufwerke leiten.
cooler_master_masterbox_lite_5_13

Hier sieht man nochmal den Frontbereich von Innen.
cooler_master_masterbox_lite_5_21

Ein weiteres Feature, das wir bereits erwähnt haben, sind die Wechselblenden der Frontseite. Um die Blenden zu tauschen kann diese einfach nach vorn hin abgezogen werden.
cooler_master_masterbox_lite_5_22

Die Blenden sind sowohl mit Schrauben …
cooler_master_masterbox_lite_5_38

… als auch mit Rastnasen gesichert.
cooler_master_masterbox_lite_5_37

Es liegen keine zusätzlichen Mesh-Gitter bei, so dass diese bei einem Wechsel der Blenden immer mit getauscht werden müssen. Cooler Master bietet neben den beiliegenden roten, schwarzen und weißen Blenden auch 3D Druckvorlagen zum Download an. Wir haben es uns nicht nehmen lassen auch dieses zu testen und einen Satz graue Blenden anfertigen lassen.
cooler_master_masterbox_lite_5_39

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Robert von der Berliner Firma Formlabs :-)

Hier ist ein Bild aller 4 Farbvarianten nebeneinander.
cooler_master_masterbox_lite_5_36

Cooler Master MasterBox Lite 5 Benchmark Werte und Test Ergebnisse …