Mach Xtreme Technology DS Fusion 60GB SSD Testbericht

mach_xtreme_ds_fusion_60gb_ssd_1

Heute haben wir uns eine Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 60GB SATA3 SSD eingeladen. Den Sandforce SF-2281 Controller, der in der MX-DS Fusion 60GB verbaut wurde, kennen wir bereits aus den vorigen SSD Testberichten und damit waren auch Schwächen der ersten Firmware Versionen klar. Im Testbericht wurde die MX-DS Fusion SSD natürlich auf die aktuellste Firmware aktualisiert und mit einigen Benchmark Programmen im AHCI und Legacy IDE Modus am SATA3 Controller getestet.

Vielen Dank für die Unterstützung …

Vielen Dank für die Unterstützung an Caseking.de mit der Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 60GB 2,5″ SSD.

Die Mach Xtreme DS Fusion 60GB SATA3 2.5″ SSD MXSSD3MDSF-60G hat derzeit einen Preis von ca. 100 Euro (Stand 03/2012).

Die MX DS Fusion SSD 2,5″ Serie beinhaltet derzeit folgende Modelle: Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 60GB MXSSD3MDSF-60G Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 120GB MXSSD3MDSF-120G Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 240GB MXSSD3MDSF-240G Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 480GB MXSSD3MDSF-480G Anders als bei den zuvor getesteten Crucial SSDs (siehe Crucial C300 Test oder Crucial m4 Test) variiert die Schreibgeschwindigkeit bei der Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion SSD Serie mit SF2281 Controller je nach Kapazität nur geringfügig. Man erhält selbst beim Kauf der kleinsten 60GB SSD bereits eine sehr hohe Lese- und Schreibperformance.

Hier kann man die Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion SSD preiswert kaufen.

Die Lieferung der Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 60GB SATA3 SSD …

Hier sieht man den Karton der MX-DS Fusion SSD von Mach Xtreme Technology, wobei bei unserem Testmuster auf der Vorderseite stand:

Das ist im Lieferumfang enthalten …

Im Karton war dann die bestellte Mach Xtreme Technology MX-DS Fusion 2,5″ SSD.

Das folgende Bild zeigt die Oberseite der 2,5″ Mach Xtreme Technology DS Fusion 60GB SSD:

Auf der Rückseite sieht man die vollständige Modellbezeichnung MXSSD3MDSF-60G und auf der linken Seite sieht man den SATA3 Anschluss mit Datenanschluss und der Spannungsversorung. Die SATA3 Anschlüsse sind identisch mit konventionellen SATA2 und SATA3 Festplatten, so daß man die SATA3 SSD mit langsamerer Geschwindigkeit an einer SATA2 Schnittstelle betreiben kann:

Hier sieht man den SandForce 2281 Controller IC und die insgesamt acht Intel 29F64G08AAME1 25nm Multi Level Cell NAND Bausteine der SATA3 SSD mit jeweils 8GB Kapazität, so daß man insgesamt auf 64GB bzw. 60GB abzüglich Overprovisioning kommt:

Hier ist nochmal ein Bild des SandForce 2281 Controller ICs mit der genauen Bezeichnung SF-2281VB1-SDC:

Die Platinenrückseite sieht bei der 60GB Variante ziemlich leer aus, bei der 120GB SSD wäre diese Seite ebenfalls bestückt: