Seagate 2TB ST2000DX001 SATA3 3,5" SSHD Testbericht

Die Einleitung ...

HDD, SSD oder SSHD ?
Wir haben bereits einige SSD und HDD Reviews auf OCinside.de vorgestellt und testen seit geraumer Zeit die Kombination aus Solid State Drive und Hard Disk Drive in einem Laufwerk - die sogenannte SSHD.
Die Vorteile der SSHD liegen klar auf der Hand: Der Preis liegt um ein Vielfaches unter einer SSD mit identischer Kapazität.
Nun stellt sich die Frage, ob die SSHD zumindest partiell mit einer SSD mithalten kann oder ob sie eher auf dem Niveau einer herkömmlichen Festplatte liegt.
Seagate hat uns die aktuellste Seagate ST2000DX001 SATA3 Desktop SSHD bestehend aus einer 2 TB Festplatte mit 8 GB MLC Speicher zur Verfügung gestellt, die wir uns im heutigen Testbericht genauer ansehen werden.

 

 

 

Vielen Dank für die Unterstützung ...

Vielen Dank an Seagate für die Unterstützung mit der Seagate 2TB 3,5" SSHD.

Die Seagate 2TB SATA3 3.5" SSHD ST2000DX001 hat derzeit einen Preis von ca. 105 Euro (Stand 11/2013).

Die Seagate SSHD 3,5" Serie beinhaltet derzeit folgende Modelle:
Seagate Desktop SSHD 1TB ab ca. 75 Euro (Stand 11/2013)
Seagate Desktop SSHD 2TB ab ca. 105 Euro (Stand 11/2013)
Seagate Desktop SSHD 4TB ab ca. 200 Euro (Stand 11/2013)
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB ab ca. 60 Euro (Stand 11/2013)
Seagate Laptop SSHD 1TB ab ca. 100 Euro (Stand 11/2013)
Bei den verschiedenen SSHD Modellen ist sowohl die Größe als auch die Kapazität und die Geschwindigkeit unterschiedlich.

Hier kann man die Seagate SSHD kaufen.

 

 

Die Lieferung der Seagate SHHD 2TB SATA3 ...

In dieser Kunststoffverpackung haben wir die SSHD von Seagate erhalten:

 

 

Das ist im Lieferumfang enthalten ...

Die Seagate 3,5" Desktop SSHD ST2000DX001 wurde ohne weiteres Zubehör geliefert.
Das folgende Bild zeigt die Vorderseite der 3,5" Seagate 2TB SSHD:

 

Auf der Rückseite sieht man die kleine Platine und die SATA3 Anschlüsse für Daten und die Spannungsversorung.
Diese Anschlüsse sind identisch mit konventionellen SATA2 Festplatten, so daß diese Festplatte problemlos an einer SATA2 Schnittstelle betrieben werden kann.
Die Besonderheit dieses Laufwerkes ist auf dieser kleinen Platine untergebracht.
Denn sie beinhaltet sowohl den MLC NAND Flash Speicher (ca. 8GB SSD) als auch den Controller, der bestimmt wann die Daten wo abgelegt werden.
Hier liegt auch das Manko einer SSHD, denn die SSHD kann natürlich nur so schnell wie eine SSD lesen, wenn die Daten im Flash-Bereich und nicht auf dem Platter abgelegt wurden.
Dieses Management übernimmt übrigens keine zusätzliche Software im Betriebssystem, sondern der Controller mitsamt der Firmware.

 

 

Die technischen Daten laut Hersteller...

Hersteller Seagate
Artikel Nummer ST2000DX001
Kapazität 2TB
Schnittstelle SATA3 6Gb/s
Cache 64MB
Drehzahl 7200 U/Min
Flash Typ 8GB MLC
Ausführung 3,5" (146,99 x 101,60 x 26,11 mm)
Gewicht 535 gramm
Geschwindigkeit Lesen bis zu 210 MB/s
Zugriffszeit 9,5ms
Stromaufnahme 4,5 Watt Idle / 6,7 Watt Durchschnitt im Betrieb
Sonstiges SeaTools for DOS Diagnostic, SeaTools for Windows Diagnostic, DiscWizard for Windows und Product Manual zum Download verfügbar

 

Hier ist ein Snipping Screenshot der CrystalDiskInfo 4.3.0 SSD und Festplatten Informations-Software:

 

 

SSHD Firmware Update ...

Zum Testzeitpunkt hat die Firma Seagate keine neuere als die bereits aufgespielte CC42 Firmware für das SSHD Laufwerk zur Verfügung gestellt.

 

 

Benchmark Werte und Test Ergebnisse ...

Kommen wir nun zu den Benchmark Ergebnissen.
Die Testergebnisse werden derzeit bei SATA3 Laufwerken mit einem ASRock 890GX Extreme3 Mainboard durchgeführt.
Als Betriebssystem wird derzeit Microsoft Windows 7 Ultimate Edition eingesetzt.

Mit folgender SSD und HDD Benchmark Software wurde das Laufwerk auf die mögliche Geschwindigkeit überprüft und verglichen:

AS SDD Benchmark 1.4.3704.27281 - Download
ATTO Disk Benchmark v2.46 - Download
CrystalDiskMark 3.00 - Download
HD Tach 3.040 - Download
SiSoftware Sandra 2011 - Download

 

AS SDD Benchmark Ergebnis ...

Die AS SDD Benchmark Werte bieten einen sehr guten Anhaltspunkt zu der maximal möglichen Lese- und Schreibgeschwindigkeit, der Geschwindigkeit bei kleineren Dateien und deren jeweilige Zugriffszeit.
Da ASSSD allerdings nicht für Platter Laufwerke gedacht ist, haben wir diesen Test übersprungen.

 

 

ATTO Disk Benchmark Ergebnis ...

Die ATTO Disk Benchmark Werte geben einen sehr guten Überblick, wie sich die Schreib- und Lesegeschwindigkeit bei unterschiedlichen Dateigrößen verhalten.
Hier sieht man ab einer geringen Größe von ca. 16KB ein sehr gleichmäßiges Bild der Lese- und Schreibraten mit ca. 168 MB/s, wobei der AHCI Modus bei der SSHD nur eine geringfügige Veränderung der Werte zeigt.

Hier ist ein Snipping Screenshot der ATTO Disk Benchmark Werte (SATA3 IDE):

 

Hier ist ein Snipping Screenshot der ATTO Disk Benchmark Werte (SATA3 AHCI):

 

Diese ATTO Disk Benchmarkwerte werden nun bei einem kleinen Transfer von 32KB und einem großen Transfer von 8192KB verglichen.
Das Säulendiagramm beinhaltet bereits einen Vergleich zu einer Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB Festplatte und einiger Crucial, OCZ, Mach Extreme und ADATA SSDs, wobei sich die Seagate bei beiden Transfergrößen deutlich unter den meisten SSDs einreihen muß.
Die Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB Festplatte liegt dafür im direkten Vergleich mit ca. 126 MB/s bei einer Transfergrößen ab 64 KB deutlich unter der Übertragungsgeschwindigkeit der Seagate 2TB Desktop SSHD (ca. 170 MB/s bei 64 KB).

Hier ist ein Vergleich der ATTO Disk Benchmark Werte, die nach und nach mit weiteren neuen Laufwerken erweitert werden:

 

CrystalDiskMark Ergebnis

Mit CrystalDiskMark erhält man ebenfalls eine ausgewogene Messung der Performance mit unterschiedlichen Transfergrößen.

Die CrystalDiskMark Werte zeigen ähnliche Ergebnisse wie bei ATTO und unterstreicht damit die sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit von ca. 161-165 MB/s.
Wie bei einer konventionellen SSD wurde vor allem der wichtige 4K QD32 Wert beim Lesen im AHCI Modus deutlich verbessert.

Hier ist ein Snipping Screenshot der CrystalDiskMark Werte (an SATA3):

 

Hier ist ein Snipping Screenshot der CrystalDiskMark Werte (SATA3 AHCI):

 

Das folgende Diagramm zeigt die CrystalDiskMark Ergebnisse nochmal im Vergleich zu den anderen HDDs und Festplatten, die Schritt für Schritt erweitert werden.
Im CrystalDiskMark Vergleich sieht man deutlich die Unterschiede von den bislang getesteten Solid State Drives und Festplatten, wobei sich die Seagate 2TB SSHD bei der Lese- und Schreibperformance im unteren Bereich einreihen muß.

Hier ist ein Vergleich der CrystalDiskMark Werte, die nach und nach mit weiteren neuen Laufwerken erweitert werden:

 

HD Tach Ergebnis

Mit den HD Tach Benchmark Werten kann man sehr schön den Verlauf der Performance erkennen.
Hier erhält man unter anderem einen sehr guten Vergleich zu einer SSD, die durchgängig nahezu kontinuierliche Ergebnisse erzielt.
Bei Festplatten fällt das Ergebnis technisch bedingt vom Anfang bis zum Ende der Platte sichtbar ab.
Die Seagate 2TB SSHD zeigt bei dem HD Tach Benchmark nur geringe Performanceeinbrüche und bietet selbst bei der langsamsten Stelle noch knapp 90-100 MB/s Lese- und Schreibgeschwindigkeit.
Bei der Burst Speed verhilft die SATA3 Schnittstelle zu der hohen Übertragungsrate von 324,7 MB/s.
Die mittlere Zugriffszeit liegt dank dem zusätzlichen NAND Flash mit 0,5ms deutlich unter einer gewöhnlichen Festplatte (ca. 10-16ms) auf dem Niveau einer SSD.
Zum Vergleich kann man mit dem Mousezeiger über folgende Laufwerke gehen, um die jeweiligen Benchmarkwerte zu sehen:
Seagate 2TB 3,5" SSHD an SATA3, Seagate 2TB 3,5" SSHD an SATA3 AHCI, ADATA S511 120GB SSD an SATA3 AHCI, ADATA S511 120GB SSD an SATA3 AHCI, 2x Crucial m4 128GB 2,5" SSD an SATA3 RAID, Crucial m4 128GB 2,5" SSD an SATA3 AHCI, Crucial m4 128GB 2,5" SSD an SATA3, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 000F an SATA3 AHCI, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 0309 an SATA3 AHCI, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 0002 an SATA3 AHCI, Crucial m4 256GB SSD FW 0309 an SATA3 IDE, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 0002 an SATA3, Crucial M500 480GB 2,5" SSD an SATA3 AHCI, Crucial C300 64GB 1,8" SSD an SATA3, Crucial RealSSD 256GB 2,5" SSD an SATA3, Crucial RealSSD 256GB 2,5" SSD an SATA2, Hitachi 7K1000.C 1TB HDD, MX-DS Fusion 60GB SSD SATA3 IDE, MX-DS Fusion 60GB SSD SATA3 IDE, MX-DS Turbo 120GB SSD an SATA3 AHCI, OCZ Agility 128GB SSD, 2x Plextor M5 Pro Xtreme 256GB 2,5" SSD an SATA3 RAID0, Plextor M5 Pro Xtreme 256GB 2,5" SSD an SATA3 AHCI, Samsung Series470 128GB SSD AHCI, Samsung Series470 128GB SSD Legacy IDE, Seagate Constellation.2 1TB 2,5" HDD an SATA3, Toshiba MK8007GAH 1.8" Festplatte.

Hier ist ein Snipping Screenshot der HD Tach Benchmark Werte:

 

Der Vergleich der HD Tach Benchmark Ergebnisse zeigt bei der Lesegeschwindigkeit, daß die Seagate 2TB SSHD leider nicht mit den SSDs mithalten kann, aber immerhin bislang an der Spitze der Festplatten steht.

Hier ist ein Vergleich der HD Tach Benchmark Werte, die nach und nach mit neuen Laufwerken erweitert werden:

 

SiSoftware Sandra Benchmark Ergebnis

Der SiSoftware Sandra Benchmark darf in der Testreihe natürlich nicht fehlen.
SiSoftware hat mit dem SiSoft Sandra Programm seit einigen Jahren ein sehr umfangreiches Tool auf dem Markt, womit man sehr zuverlässige Testergebnisse von allen Hardwarekomponenten erhalten kann.

Die Durchschnittliche Zugriffszeit der Seagate 2TB SSHD liegt auch bei SiSoftware Sandra um die 15,31ms und der Laufwerksindex erreicht für eine Festplatte einen sehr guten Wert von 156,58 MB/s.

Hier ist ein Snipping Screenshot der SiSoftware Sandra Benchmark Leseperformance (an SATA3):

 

Hier ist ein Snipping Screenshot der SiSoftware Sandra Benchmark Leseperformance (an SATA3):

 

Die Durchschnittliche Zugriffszeit der Seagate 2TB SSHD liegt bei der SiSoftware Sandra Schreibmessung auf einem erstaunlich niedrigen Wert von 0,351ms und der Laufwerksindex erreicht 153,6 MB/s.

Hier ist ein Snipping Screenshot der SiSoftware Sandra Benchmark Schreibperformance (an SATA3):

 

Hier ist ein Snipping Screenshot der SiSoftware Sandra Benchmark Schreibperformance (an SATA3):

 

Hier ist ein Vergleich der SiSoftware Sandra Benchmark Werte, die nach und nach mit weiteren neuen Laufwerken erweitert werden:

 

 

Fazit und Gesamteindruck ...

Die Seagate 2TB SATA3 3,5" SSHD ST2000DX001 erreichte insgesamt deutlich bessere Performancewerte, als die bislang getesteten Festplatten, liegt allerdings deutlich unter der Lese- und Schreibperformance einer schnellen SSD.

Die SSHD liegt preislich nur geringfügig über einer konventionellen Festplatte, bietet aber in unterschiedlichen Szenarien deutliche Vorteile zu einer gewöhnlichen Festplatte.
Beim Vergleich der SSHD mit einer SSD kann die SSHD allerdings nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen mithalten.
Der Controller der SSHD übernimmt dabei ohne zusätzlichen Arbeitsufwand die strategisch beste Kombination aus der kleinen SSD und der großzügigen HDD.
Neben einigen weiteren Praxistests haben wir es uns natürlich auch nicht nehmen lassen, ein Betriebsystem auf der SSHD zu installieren, um den Start von Anwendungen und die Zeit für den Bootvorgang zu messen.

Ein Microsoft Windows 7 Ultimate Bootvorgang dauerte mit der Seagate 2TB Festplatte lediglich 10 Sekunden und die gesamte Bootzeit inklusive BIOS Post und Windows 7 Start lag bei ungefähr 21 Sekunden.
Das ist ungefähr identisch mit dem Bootvorgang einer Crucial m4 256GB SSD und ca. 18 Sekunden schneller als der Bootvorgang mit einer Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB 3,5" HDD !

Alles in allem ist die Seagate 2TB SSHD vor allem sehr empfehlenswert, wenn eine hohe Kapazität benötigt wird und keine zusätzliche SSD für das Betriebssystem im PC oder Mac integriert werden soll.

 

Diesen Seagate SSHD Testbericht im Forum diskutieren und Erfahrungen austauschen ...

Hier kann man die Seagate SSHD Festplatte kaufen ...

Weiter zur Hardware Test Rubrik mit vielen weiteren Testberichten ...

Nach oben

Alle Bilder und Artikel unterliegen dem Copyright 2013 von www.ocinside.de