Intel Core i7-12700K Test

Fazit und Gesamteindruck …

Intel hat mit dem Core i7-12700K eine tolle 12-Kern CPU in 10nm herausgebracht, die neben einer sehr hohen Performance und guter OC-Fähigkeiten auf einem High-End Mainboard alle aktuellen Standards wie PCIe 5.0 für Grafikkarten und PCIe 4.0 Lanes beispielsweise für M.2 SSDs sowie schnellen DDR5 RAM unterstützt.

Bei immer weiter steigenden Strompreisen ist eine stromsparende CPU von großem Vorteil und da kommt die x86 Hybrid Architektur gerade recht. Gut gemeint ist aber nicht unbedingt gut gemacht, denn gerade die sehr interessante Aufteilung von Arbeiten in P-Core und E-Core CPU-Kerne einiger 12th Gen Prozessoren macht für uns den Eindruck, als sei die Umsetzung noch nicht ganz ausgereift, da es ohne zusätzliche Maßnahmen bei manchen Anwendungen bzw. im Gaming zu Lag Problemen führen kann. Glücklicherweise gibt es einige Lösungsansätze, womit man die Intel E-Core Gaming Probleme umgehen kann. Auch wenn die Denuvo Kopierschutz-Problematik soweit behoben wurde, erwarten Käufer solcher Prozessoren eine nahezu 100 prozentige Unterstützung bei aktuellen Anwendungen und das zurecht.

Insgesamt können uns die Alder Lake Prozessoren der 12. Generation dennoch überzeugen und vor allem macht der Intel Core i7-12700K dank der entsperrten Multiplikatoren hinsichtlich der Übertaktung richtig Spaß!

Ob man dabei auf ein DDR5 Mainboard oder ein Mainboard für den gängigeren DDR4 Speicher setzt, bleibt einem selbst überlassen, denn die Intel Alder Lake CPUs unterstützen glücklicherweise beide RAM Generationen. Alles in allem also eine tolle Sache und bis zur 13. Generation namens Raptor Lake definitiv eine gute Wahl.

Über den Intel Core i7-12700K im Forum diskutieren und Erfahrungen austauschen …

Hier kann man den Intel Core i7-12700K preiswert bestellen.

Weiter zur Hardware Test Rubrik mit vielen weiteren Testberichten …