Seagate Constellation.2 1TB ST91000640NS SATA3 2,5" Festplatten Testbericht

Die Einleitung ...

SSDs sind heutzutage die erste Wahl für eine hohe Performance auf kleinstem Raum.
Die SSD Preise sind bereits kräftig gepurzelt, so daß mittlerweile selbst 256GB oder 512GB bezahlbar werden.
Wer allerdings sein Notebook mit einem größeren Laufwerk wie z.B. 1TB ausrüsten möchte, wird preislich eher zu einer konventionellen Festplatte greifen.
Und selbst für Desktop PCs oder Server kann sich eine 2,5-Zoll Festplatte lohnen, wie uns Seagate mit der schnellen Seagate Constellation.2 1TB 7200 U/Min Enterprise Festplatte zeigt.
Heute haben wir uns die Seagate ST91000640NS angesehen und mit der aktuellsten Firmware SN02 getestet.
Leider konnten wir dabei nicht prüfen, ob die Festplatte wirklich 1,4 Millionen Stunden fehlerfrei läuft, denn die MTBF Zuverlässigkeit entspricht damit bei 24/7 ungefähr 160 Jahre.
Testen wir deshalb erstmal die Performance der Seagate Constellation.2 1TB SATA3 Festplatte und vergleichen die Ergebnisse mit den bisher getesteten Solid State Drives und Festplatten.

 

 

 

Vielen Dank für die Unterstützung ...

Vielen Dank an Seagate für die Unterstützung mit der Seagate Constellation.2 1TB 2,5" HDD.

Die Seagate Constellation.2 1TB SATA3 2.5" HDD ST91000640NS hat derzeit einen Preis von ca. 190 Euro (Stand 02/2013).

Die Seagate Constellation.2 HDD 2,5" Serie beinhaltet derzeit folgende Modelle:
ST91000640SS, ST9500620SS, ST91000640NS, ST9500620NS, ST9250610NS, ST91000641SS, ST9500621SS, ST91000641NS, ST9500621NS, ST9250611NS, ST91000642SS, ST9500622SS, ST91000642NS, ST9500622NS und ST9250612NS.
Bei den Modellen ist nicht nur die Größe unterschiedlich, sondern es gibt eine Unterscheidung zwischen 6Gb/s SAS und 6Gb/s SATA sowie SED bzw. SED (AES-256) FIPS 140-2 Festplatten mit integrierter Verschlüsselung.

Hier kann man die Seagate Constellation.2 HDD kaufen.

 

 

Die Lieferung der Seagate Constellation 7200.2 1TB SATA3 HDD ...

In einem neutralen Karton und dieser Kunststoffverpackung wurde die Festplatte zugeschickt:

 

 

Das ist im Lieferumfang enthalten ...

Die Seagate 2,5" Enterprise HDD ST91000640NS wurde ohne weiteres Zubehör geliefert.

Das folgende Bild zeigt die Vorderseite der 2,5" Seagate Constellation.2 1TB HDD:

 

Auf der Rückseite sieht man die Platine und die SATA3 Anschlüsse für Daten und die Spannungsversorung.
Diese Anschlüsse sind identisch mit konventionellen SATA2 Festplatten, so daß die Festplatte problemlos an einer SATA2 Schnittstelle betrieben werden kann:

 

 

Die technischen Daten laut Hersteller...

Hersteller Seagate
Artikel Nummer ST91000640NS
Kapazität 1TB
Schnittstelle SATA3 6Gb/s
Cache 64MB
Drehzahl 7200 U/Min
Flash Typ -
Ausführung 2,5" (100,45 x 70,10 x 15,00mm)
Gewicht 200 gramm
Geschwindigkeit Lesen bis zu 115 MB/s
Zugriffszeit 4,16ms
Stromaufnahme 2,95 Watt Idle / 3,84 Watt Durchschnitt im Betrieb
MTBF 1.4 Millionen Stunden
Sonstiges SeaTools for DOS Diagnostic, SeaTools for Windows Diagnostic, DiscWizard for Windows, Product Manual als Download verfügbar, designed für 24x7 Betrieb, je nach Typ mit AES-256 SED (Self-Encrypting Drive) Self Monitoring, Analysis and Reporting Technology - SMART, Worldwide Name - WWN zur eindeutigen Laufwerksidentifizierung

 

Hier ist ein Snipping Screenshot der CrystalDiskInfo 4.3.0 HDD und Festplatten Informations-Software:

 

 

HDD Firmware Update ...

Zum Testzeitpunkt hat die Firma Seagate für die Constellation.2 Festplatten die Firmware Version SN02 zur Verfügung gestellt, die vor dem Test auf den neusten Stand aktualisiert wurde.
Das Update der Seagate Firmware kann recht einfach durchgeführt werden, denn im Firmware Download befindet sich ein ISO File mit Tool zum Erstellen eines USB Bootsticks.
Beim Upgrade mußte allerdings eine "Undefined video mode number: 310" Fehlermeldung mit Space bestätigt werden, dann Firmware Download (?!) auswählen und danach startet das Update für alle möglichen Festplatten automatisch.
Für den Test haben wir die aktuellste Firmware SN02 auf die Festplatte aufgespielt, die mit der Firmware SN01 geliefert wurde.

 

 

Benchmark Werte und Test Ergebnisse ...

Kommen wir nun zu den Benchmark Ergebnissen.
Die Testergebnisse werden derzeit bei SATA3 Laufwerken mit einem ASRock 890GX Extreme3 Mainboard durchgeführt.
Als Betriebssystem wird derzeit Microsoft Windows 7 Ultimate Edition eingesetzt.

Mit folgender HDD Benchmark Software wurde das Laufwerk auf die mögliche Geschwindigkeit überprüft und verglichen:

AS SDD Benchmark 1.4.3704.27281 - Download
ATTO Disk Benchmark v2.46 - Download
CrystalDiskMark 3.00 - Download
HD Tach 3.040 - Download
SiSoftware Sandra 2011 - Download

 

AS SDD Benchmark Ergebnis ...

Die AS SDD Benchmark Werte bieten einen sehr guten Anhaltspunkt zu der maximal möglichen Lese- und Schreibgeschwindigkeit, der Geschwindigkeit bei kleineren Dateien und deren jeweilige Zugriffszeit.
Da ASSSD allerdings nicht für Platter Festplatten gedacht ist, haben wir diesen Test übersprungen.

 

ATTO Disk Benchmark Ergebnis ...

Die ATTO Disk Benchmark Werte geben einen sehr guten Überblick, wie sich die Schreib- und Lesegeschwindigkeit bei unterschiedlichen Dateigrößen verhalten.
Hier sieht man ab einer geringen Größe von ca. 8KB ein sehr gleichmäßiges Bild der Lese- und Schreibraten mit ca. 108 MB/s.

Hier ist ein Snipping Screenshot der ATTO Disk Benchmark Werte (an SATA3):

 

Diese ATTO Disk Benchmarkwerte werden nun bei einem kleinen Transfer von 32KB und einem großen Transfer von 8192KB verglichen.
Das Säulendiagramm beinhaltet bereits einen Vergleich zu einer Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB Festplatte und einiger Crucial, OCZ, Mach Extreme und ADATA SSDs, wobei sich die Seagate Constellation.2 bei den 8192K Transfergrößen deutlich unter den meisten SSDs einreihen muß.

Hier ist ein Vergleich der ATTO Disk Benchmark Werte, die nach und nach mit weiteren neuen Laufwerken erweitert werden:

 

CrystalDiskMark Ergebnis

Mit CrystalDiskMark erhält man ebenfalls eine ausgewogene Messung der Performance mit unterschiedlichen Transfergrößen.

Die CrystalDiskMark Werte zeigen ähnliche Ergebnisse wie bei ATTO und unterstreichen damit die nahezu identischen sequentiellen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von ca. 107-108 MB/s.

Hier ist ein Snipping Screenshot der CrystalDiskMark Werte (an SATA3):

 

Das folgende Diagramm zeigt die CrystalDiskMark Ergebnisse nochmal im Vergleich zu den anderen HDDs und Festplatten, die Schritt für Schritt erweitert werden.
Im CrystalDiskMark Vergleich sieht man deutlich die Unterschiede von den bislang getesteten Solid State Drives und Festplatten, wobei sich die Seagate Constellation.2 1TB HDD bei der Leseperformance unten einreihen muß, aber bei der Schreibperformance sogar einige SSDs deutlich einholen kann.

Hier ist ein Vergleich der CrystalDiskMark Werte, die nach und nach mit weiteren neuen Laufwerken erweitert werden:

 

HD Tach Ergebnis

Mit den HD Tach Benchmark Werten kann man sehr schön den Verlauf der Performance erkennen.
Hier erhält man unter anderem einen sehr guten Vergleich zu einer SSD, die durchgängig nahezu kontinuierliche Ergebnisse erzielt.
Bei Festplatten fällt das Ergebnis technisch bedingt vom Anfang bis zum Ende der Platte sichtbar ab.
Die Seagate Constellation.2 1TB HDD zeigt bei dem HD Tach Benchmark nur sehr wenige Performanceeinbrüche und bietet selbst bei der langsamsten Stelle noch knapp 55MB/s Lese- und Schreibgeschwindigkeit.
Bei der Burst Speed verhilft die SATA3 Schnittstelle zu der hohen Übertragungsrate von 342 MB/s.
Die mittlere Zugriffszeit liegt mit 12,2ms unter dem 14,6ms Wert der Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB 7200 U/Min Festplatte, der wie wir gleich im Sisoftware Sandra Benchmark sehen werden, bei den Schreibwerten deutlich verbessert wird.
Zum Vergleich kann man mit dem Mousezeiger über folgende Laufwerke gehen, um die jeweiligen Benchmarkwerte zu sehen:
Seagate Constellation.2 1TB 2,5" HDD an SATA3, 2x Crucial m4 128GB 2,5" SSD an SATA3 RAID, Crucial m4 128GB 2,5" SSD an SATA3 AHCI, Crucial m4 128GB 2,5" SSD an SATA3, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 000F an SATA3 AHCI, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 0309 an SATA3 AHCI, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 0002 an SATA3 AHCI, Crucial m4 256GB SSD FW 0309 an SATA3 IDE, Crucial m4 256GB 2,5" SSD FW 0002 an SATA3, ADATA S511 120GB SSD an SATA3 AHCI, ADATA S511 120GB SSD an SATA3 AHCI, Crucial C300 64GB 1,8" SSD an SATA3, Crucial RealSSD 256GB 2,5" SSD an SATA3, Crucial RealSSD 256GB 2,5" SSD an SATA2, MX-DS Fusion 60GB SSD SATA3 IDE, MX-DS Fusion 60GB SSD SATA3 IDE, MX-DS Turbo 120GB SSD an SATA3 AHCI, OCZ Agility 128GB SSD, Samsung Series470 128GB SSD AHCI, Samsung Series470 128GB SSD Legacy IDE, Hitachi 7K1000.C 1TB HDD und Toshiba MK8007GAH 1.8" Festplatte.

Hier ist ein Snipping Screenshot der HD Tach Benchmark Werte:

 

Der Vergleich der HD Tach Benchmark Ergebnisse zeigt bei der Lesegeschwindigkeit, daß die Seagate Constellation.2 1TB HDD natürlich nicht mit den schnellen SSDs mithalten kann.

Hier ist ein Vergleich der HD Tach Benchmark Werte, die nach und nach mit neuen Laufwerken erweitert werden:

 

SiSoftware Sandra Benchmark Ergebnis

Der SiSoftware Sandra Benchmark darf in der Testreihe natürlich nicht fehlen.
SiSoftware hat mit dem SiSoft Sandra Programm seit einigen Jahren ein sehr umfangreiches Tool auf dem Markt, womit man sehr zuverlässige Testergebnisse von allen Hardwarekomponenten erhalten kann.

Die Durchschnittliche Zugriffszeit der Seagate Constellation.2 1TB HDD liegt auch bei SiSoftware Sandra um die 12ms und der Laufwerksindex erreicht 86,14 MB/s.

Hier ist ein Snipping Screenshot der SiSoftware Sandra Benchmark Leseperformance (an SATA3):

 

Die Durchschnittliche Zugriffszeit der Seagate Constellation.2 1TB HDD liegt bei der SiSoftware Sandra Schreibmessung auf einem erstaunlich niedrigen Wert von 5,84ms und der Laufwerksindex erreicht 85,55 MB/s.

Hier ist ein Snipping Screenshot der SiSoftware Sandra Benchmark Schreibperformance (an SATA3):

 

Hier ist ein Vergleich der SiSoftware Sandra Benchmark Werte, die nach und nach mit weiteren neuen Laufwerken erweitert werden:

 

 

Fazit und Gesamteindruck ...

Die Seagate Constellation.2 1TB SATA3 2,5" Festplatte ST91000640NS erreichte für eine 2,5" HDD aussergewöhnlich hohe Performancewerte, die zwar nicht die hohe Leseperformance einer schnellen SSD erzielte, aber sogar einige Schreibgeschwindigkeiten übertreffen konnte.

Vor allem Preis pro Gigabyte Verhältnis ist im Gegensatz zu einer SSD deutlich besser, zudem ist der Stromverbrauch im Gegensatz zu einigen 3,5" Festplatten niedriger und die Ausfallsicherheit konnte Seagate bei dieser Enterprise HDD an den 24/7 Betrieb anpassen.
Für einige Notebooks wird diese 2,5" Festplatte allerdings nicht in Frage kommen, da sie immerhin stolze 15mm dick ist.
Des Weiteren ist uns im Test aufgefallen, daß die Temperatur nach einigen Benchmarks intern auf 46°C angestiegen ist und bei einer externen Temperaturmessung sogar bis zu 54°C erreicht wurden.
Bei einer guten Kühlung stellt dies sicherlich kein Problem dar, so daß diese Festplatte optimal in einem Server oder NAS mit Lüfter eingesetzt werden kann und sogar in einem konventionellen PC oder HTPC Verwendung findet, wobei im HTPC evtl. das gelegentliche Zirpen stören könnte.

Ein Microsoft Windows 7 Ultimate Bootvorgang dauerte mit der Seagate Constellation.2 1TB Festplatte übrigens nur 16 Sekunden und die gesamte Bootzeit inklusive BIOS Post und Windows 7 Start lag bei ungefähr 31 Sekunden.
Das ist ungefähr 9 Sekunden langsamer als der Bootvorgang mit einer Crucial m4 256GB SSD und ca. 8 Sekunden schneller als der Bootvorgang mit einer Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB 3,5" HDD.

Alles in allem ist die Seagate Constellation.2 1TB HDD trotz geringer 2,5" Abmessungen und hoher Zuverlässigkeit preiswert erhältlich und liefert zudem eine gute Performance bei einem relativ niedrigen Stromverbrauch.

 

Im Forum diskutieren und Erfahrungen austauschen ...

Hier kann man die Seagate Constellation.2 Festplatte kaufen ...

Weiter zur Hardware Test Rubrik mit vielen weiteren Testberichten ...

Nach oben

Alle Bilder und Artikel unterliegen dem Copyright 2013 von www.ocinside.de