Leap HD 3D VR Brillen Test

leap_hd_3d_vr_glasses


Heute gibt es den ersten Gadget Test auf OCinside.de – Gadgets auf OCinside ? Ja, denn neben der starken PC Hardware, die wir regelmäßig testen und täglich in den News veröffentlichen, gibt es jede Menge interessante Gadgets für den PC und natürlich auch für den mobilen Begleiter, ohne den wir nicht mehr das Haus verlassen möchten – das Smartphone. Das heutige Smartphone Gadget möchten wir in Anlehnung an den kürzlich veröffentlichten gamescom Bericht vorstellen. Es ist eine VR Brille, die für gerade mal 20 Euro in Kombination mit einem Smartphone Virtual Reality bieten soll. Und das kann etwas ? Und ob ! Dazu testen wir direkt noch ein Bluetooth Gamepad, das man gleichermaßen als Kamera Fernauslöser verwenden kann, wie auch zur Smartphone Fernbedienung und Bedienung der Cardboard VR Brille.
leap_hd_3d_vr_glasses

Des Weiteren stellen wir in diesem Smartphone VR Brillen Test einige kostenpflichtige und viele kostenfreie VR Cardboard Apps und 360 Grad Anwendungen zum Download vor.

Cardboard steht dabei übrigens für die ursprüngliche VR Brille aus Pappe. Wir hatten darüber auf Hardwarespot.de und im Forum berichtet, als Google eine Anleitung zum Bau der VR Pappbrille mit der entsprechenden 3D Pappbrillen App veröffentlichte, aber dazu später mehr.

Warnung:
Ein Hinweis noch zu Beginn des Tests, den man wirklich ernst nehmen sollte: Nicht jeder verträgt Virtual Reality über 3D Brillen jeglicher Art. Es kann also durchaus passieren, dass Übelkeit und andere gesundheitliche Probleme auftreten. Also erstmal langsam angehen lassen und nichts übertreiben !

Vielen Dank für die Unterstützung …

Vielen Dank für den schnellen Versand durch Amazon.

Die VR Brille hat derzeit einen Preis von ca. 20 Euro (10/2015).

Es gibt unterschiedliche Variationen dieser VR Brille, angefangen von der primitiven Ausführung aus Pappe mit zwei Linsen ohne Polsterung für ca. 9 Euro bis hin zu Smartphone VR Brillen von Zeiss mit hochwertigen Objektiven und Smartphone Einschub, der allerdings nicht unbedingt vorteilhaft sein muss. Des Weiteren gibt es die 3D Brille mit oder ohne NFC Tag. Da der NFC Tag nicht ganz unproblematisch ist und lediglich die passende App starten solle, haben wir uns dagegen entschieden. Anstatt dessen haben wir lieber eine kleine Bluetooth Fernbedienung dazu bestellt, mit der man nicht nur eine App starten kann, sondern das gesamte Smartphone per Bluetooth bedient.

Zusätzlich benötigen wir natürlich noch ein Smartphone, im Test verwenden wir das Samsung Galaxy S5.

Hier kann man die Smartphone VR Brille bestellen und hier kann man die Smartphone Bluetooth Fernbedienung kaufen.

Die Lieferung der Smartphone VR Brille …

Diese VR Brille ist zwar nicht wie das Google Cardboard aus Pappe, dafür ist immerhin der Karton aus Pappe.
leap_hd_3d_vr_glasses_1

Werfen wir schon mal einen ersten Blick in den VR Pappkarton.
leap_hd_3d_vr_glasses_2

Im Karton befindet sich die VR Brille, eine Anleitung, ein kleines Stück Schaumstoff zum Aufkleben und ein kleines Tuch zum Reinigen der Objektive.
leap_hd_3d_vr_glasses_3

In dieser Verpackung wurde die zusätzlich bestellte Bluetooth Fernbedienung geliefert, die übrigens auch als Fernauslöser für die Kamera sowie als Fernbedienung zur MP3 oder Film Wiedergabe eingesetzt werden kann.
leap_hd_3d_vr_glasses_15

Da die Bluetooth Fernbedienung einige Funktionen abdecken soll, fällt die Anleitung entsprechend umfangreich aus. Allerdings ist die Anleitung – um es milde ausdrücken – nicht an jeder Stelle klar und verständlich. Hier sieht man mal einen kleinen Ausschnitt des englischsprachigen (oder so ähnlich) Faltblatts.
leap_hd_3d_vr_glasses_16

Auf der folgenden Seite zeigen wir die technischen Daten der VR Brille.

Leap HD 3D VR Brille technische Daten …