Arctic Freezer 12 Test

Fazit und Gesamteindruck …

Der Arctic Freezer hinterlässt insgesamt einen positiven Eindruck.

Der Preis, Qualität und Kühlleistung überzeugen!

Man erhält eine deutliche Verbesserung zu Boxed Kühlern, sogar mit OC Potential. Darüber hinaus ist der Arctic Freezer aufgrund seiner kompakten Maße auch für spezielle Einbausituationen geeignet, wo größere Boliden Schwierigkeiten bereiten könnten.

Was uns nicht so gut gefallen hat, ist dass die Lüfter Regelung durch den semi-passiven Betrieb wirklich Fingerspitzengefühl erfordert, wenn ein Silent Setting mit geringer Drehzahl gewünscht wird. Auch wird es sicherlich nicht jeden Anwender freuen, dass er die Montage Anleitung zunächst runter laden muss.

Unterm Strich und vor allem in Relation zum Preis ist der Arctic Freezer 12 also durchaus eine Überlegung wert und wer mehr Leistung benötigt, kann zum Arctic Freezer 33 Plus (bzw. Arctic Freezer 33) greifen.

Tipp: In der interaktiven Fit for Fan Anleitung kann man die CPU Kühler virtuell auf dem Mainboard anprobieren und zum großen Teil sogar anhören – der Arctic Freezer 12 wird bei dem nächsten Update aufgenommen.

Für einen Vergleich zu anderen Kühlern lohnt sich ein Blick in unseren CPU Kühlerchart 2016 auf dem Intel Core i5 PC. Hier ist unser CPU-Kühler Vergleich 2016, getestet auf einem Intel Core i7 PC-System. Und hier ist nochmal unser CPU Kühlerchart mit CPU-Kühlern vor 2016. Ein direkter Vergleich zu unseren zuvor getesteten Kühlern ist allerdings nicht möglich, da sich das Testsystem zwischenzeitlich grundlegend geändert hat.

Über den Arctic Freezer 12 im Forum diskutieren und Erfahrungen austauschen …

Hier kann man den Arctic Freezer 12 preiswert bestellen.

Weiter zur Hardware Test Rubrik mit vielen weiteren Testberichten …