Soyo SY-KT400A DRAGON Lite Mainboard Test

Gesamteindruck

+++ Das SOYO SY-KT400A DRAGON Lite ist zwar derzeit noch nicht ganz so verbreitet, aber bei einem Preis von ca. 90 Euro wird gewiss so manches Übertakterherz höher schlagen, wenn er die Ausstattung und OC-Merkmale bewundern darf. Vorweg sei schonmal gesagt, daß Soyo wie auch bei den letzten Mainboards sogar an die Wärmeleitpaste gedacht hat, die man ja in jedem Fall zum Einbau eines neuen Mainboards benötigt. Desweiteren liegen dem Board ein 80 pin Flachbandkabel, ein Floppykabel, eine externe 4 USB Port Slotblende und die Soyo Bonus Pack Software CD bei, die Programme wie z.B. Ghost 2003 (meines Erachtens nach die beste Backup Software !), Norton Antivirus 2003 u.v.m. beinhaltet. Die Ausstattung vom Board ist ohnehin eine gelungene Kombination, denn der onBoard Sound des CM8738 Chips kann sich auf jeden Fall hören lassen und die onBoard 10/100 Netzwerkkarte dürfte sicherlich dem ein oder anderen LAN Spiel zugute kommen und ist ansonsten auch prima für eine DSL Verbindung nutzbar. Das BIOS enthält für Übertakter alle wichtigen Optionen wie z.B. änderbare Vcore, VDIMM, Multi, sehr viele Speichereinstellungen, aber auch an die Sicherheit wurde mit dem Fan Off Control und dem Anti Burn Regulator (Abschaltung bei zu hoher CPU Temperatur) gedacht. Positiv ist mir zudem auch im PC-Health Menu aufgefallen, daß die externe UND die interne CPU Temperatur ausgelesen wird – leider immernoch nicht selbstverständlich aber in jedem Fall eine wichtige Vorsorge vor zu hohen CPU-Temperaturen. Die passive Northbridge Kühlung konnte angesichts der riesigen Kühlrippen genügend Wärme abführen und wurde auch bei einem höheren FSB nicht zu warm. Alles in allem konnte dieses stabile KT400A Mainboard der Firma Soyo durch eine tolle Ausstattung und sehr vielen Übertaktungsoptionen überzeugen und braucht sich mit dem KT400A Chipsatz keinenfalls vor dem nForce2 Pendant zu fürchten. Da kann ich nur sagen – weiter so ! Hiermit möchte ich mich auch nochmals ganz herzlich bei SOYO
für die Unterstützung bedanken.

Bild

**** Die Mainboard Tests ab dem 01.08.2003 basieren auf einem AMD Athlon XP 1500+, einer HIS Excalibur Radeon 9600 Pro Grafikkarte, Kingmax 256 MB PC2700 Speichermodul und folgender Software Konfiguration: Windows 98 SE, DirectX 9b, Via 4in1 4.45, Catalyst 3.6 Grafikkartentreiber und 3DMark 2003 Da sämtliche Benchmark Ergebnisse lediglich als Vergleich untereinander dienen sollen, habe ich mir erlaubt eine kleinere CPU und zur schnelleren Installation Win 98 SE zu wählen.

Zurück zur Gesamtübersicht !