ASRock E3V5 WS Intel LGA1151 Mainboard Test


++ Das ASRock E3V5 WS Mainboard ist für ca. 129 Euro (02/2016) im Handel erhältlich und liegt damit im mittleren Preissegment der Intel LGA1151 Mainboards.

Das ASRock E3V5 WS LGA1151 DDR4 Mainboard unterstützt die neuen Intel Xeon E3-1200 v5 Prozessoren und ermöglicht damit eine hohe Workstation Performance bei geringem Energiebedarf.

Die Grundausstattung ASRock E3V5 WS Mainboards ist allerdings nicht ganz so umfangreich wie bei den End-Consumer Mainboards in gleicher Preisklasse, bietet aber immerhin insgesamt fünf PCI Express Steckplätze, vier DDR4 Slots je nach CPU mit ECC Unterstützung, sechs SATA3 Ports, bis zu sechs mögliche USB 3.0 Ports, bis zu sechs mögliche USB 2.0 Ports, Server Grade Gigabit LAN, Sound, TPM Header, die neue Oberfläche zur grafischen Steuerung der Lüfter im UEFI Setup, das Easy Mode UEFI Setup und vieles mehr …

Allerdings muss man bei diesem Intel C232 Mainboard auch auf einige Punkte verzichten, die im Server Bereich sicherlich ohnehin uninteressant wären, denn beispielsweise Übertaktung ist derzeit nicht möglich. Des Weiteren gibt es leider keinen SATA Express Port, Ultra M.2 Slot und auch der HDMI Ausgang, optischer S/PDIF und USB 3.1 Ports fehlen bei diesem Workstation Mainboard.

Dafür unterstützt das E3V5 WS die neuen Xeon E3 v5 CPUs mit 8MB Cache und ECC Speicher, womit eine optimale Server oder Workstation Grundlage geschaffen wird.

Hier kann man das ASRock E3V5 WS Mainboard preiswert bestellen.

Hiermit möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei ASRock für die Unterstützung bedanken.

* Die LGA 1151 Mainboard Tests ab dem 01.08.2015 basieren auf einer Intel Core i5-6600K CPU, MSI Radeon R9 280 Twin Frozr Gaming 3GB PCIe 3.0 Grafikkarte, 4x 4GB Crucial Ballistix Sport DDR4-2400 / PC4-19200U Speichermodule, Cooler Master Silent Pro M 600W Netzteil und folgender Software Konfiguration: Microsoft Windows 7 Ultimate, SiSoftware Sandra 2013, Futuremark 3DMark und 3DMark06 (in der Links & Downloads Rubrik als Download erhältlich). Sämtliche Benchmark Ergebnisse dienen lediglich als Vergleich der ungefähren Mainboard Performance.

Zurück zur Gesamtübersicht mit allen AMD und Intel Mainboard Testberichten !