Scythe Choten und Kotetsu Mark II TUF Gaming Alliance Test


Auf OCinside.de werfen wir heute einen Blick auf Scythes neue CPU-Luftkühler Scythe Choten und Scythe Kotetsu Mark II jeweils im TUF Gaming Alliance Design. Was es damit auf sich hat und ob die beiden Kühler überzeugen können, zeigen wir in folgendem Testbericht.

Vielen Dank für die Unterstützung …

Vielen Dank für die Unterstützung mit dem Test an Itchi und Scythe.

Der Scythe Choten TUF Gaming Alliance Top-Blow Kühler hat derzeit einen Preis von ca. 45 Euro (06/2019) und der Scythe Kotetsu Mark II TUF Gaming Alliance Tower Kühler liegt bei ca. 50 Euro (06/2019).

Hier kann man den Scythe Kotetsu Mark II sowie den Scythe Choten kaufen.

Die Lieferung der Scythe Choten und Kotetsu Mark II …

Die beiden Kühler Choten und Kotetsu Mark II werden von Scythe in fast identischen Kartons ausgeliefert. Abgesehen von der Typenbezeichnung und kleineren Details unterscheiden sie sich nicht. Es handelt sich jeweils um einen klassischen Karton im TUF Design. Praktischerweise werden auf der Verpackung gleich die kompatiblen Sockel aufgeführt.

Die Seite der Verpackung zeigt eine präzise Schemazeichnung mit Abmaßen sowie einige Details zum verbauten Lüfter. Hier fällt auch gleich der Unterschied zwischen den beiden Kühlern auf.

Beginnen wir mit dem Scythe Choten. Nach dem Öffnen der Verpackung grinst uns freundlich der bereits vormontierte Lüfter an. Daneben finden wir eine kleine Box mit Montagematerial sowie einer Montageanleitung.

Das Montagematerial ist wie bei Scythe gewohnt sehr sauber verarbeitet und wirkt vertraut. Eine Tüte mit Wärmeleitpaste ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Die Montageanleitung ist auf den zweiten Blick leicht verständlich und in mehreren Sprachen ausgeführt, darunter natürlich auch Deutsch. Viel lesen braucht man allerdings ohnehin nicht, da die Bebilderung selbsterklärend ist.

Kommen wir nun zu dem Kotetsu Mark II in der TUF Edition. Im Gegensatz zum Choten erblickt uns beim Öffnen der Verpackung nicht der Lüfter, sondern die Zubehörbox.

Nachdem wir diese entfernt haben, erkennen wir den Lüfter samt Kühlkörper. Dieser ist hier nicht vormontiert. Das ist der Verpackungsgröße geschuldet und nicht weiter tragisch.

Ein Blick auf das Montagematerial lässt kleine Unterschiede zum Choten ins Auge fallen. Auch hier ist ein Tütchen mit Wärmeleitpaste enthalten und zusätzlich legt Scythe noch zwei weitere Fan Clips bei, womit man einen zweiten Lüfter montieren kann, der optional erhältlich ist.

Die Montageanleitung lässt wie beim Choten keine Fragen offen.

Nun schauen wir uns die technischen Daten an …