Arcade Machine Bauanleitung

arcade_machine_tutorial


Nachdem die Rahmenbedingungen definiert waren, machte ich mich an die Internetrecherche, um herauszufinden welche die am besten passenden und vor allem auch verfügbaren Komponenten für die Realisierung wären.

Unnötig komplizierte Bestellungen aus China usw. wollte ich dabei tunlichst vermeiden.

Schlussendlich habe ich alle Komponenten in Deutschland und Frankreich über Amazon bzw. Ebay bestellt, wobei es erfreulicher Weise bei keiner einzigen Lieferung zu Problemen kam. Dabei muss ich jedoch zugeben, dass ich bei der Online-Händlerauswahl immer sehr kritisch bin.

Im Folgenden ist eine Auflistung, der von mir verbauten Komponenten, es ist doch einiges zusammengekommen:

– 1x Raspberry Pi 3 Model B – Raspberry Pi Test auf OCinside.de
(4×1,2GHz; 1GB RAM; 4x USB 2.0; 1x LAN; WLAN onboard; HDMI)
– Passivkühler Set für Raspberry Pi 2 oder 3 (nicht zwingend nötig)
– 1x Micro SD Karte 16GB UHS-I (es kann aber auch eine 8GB Class10 Karte sein, oder was größeres/schnelleres- was gerade verfügbar ist)
– 1x USB-Doppellader (1x 2,4A + 1x 1A als Stromversorgung für den Raspberry Pi und die 2 Lüfter)
– 2x 12V Lüfter + Lüftergitter (habe 80mm Exemplare mit 0,13A aus alten PC-Netzteilen verwendet, welche so gut wie nicht hörbar sind)
– Monitor: Asus VS247HR (23,6-Zoll / 60cm; 1920×1080 Pixel; 16:9; Audio-Out über 3,5mm Klinkenbuchse)
– Kaltgeräte Einbaudose mit Sicherung und Ein-/Aus-Schalter mit Beleuchtung
– Hi-Fi Stereo Verstärker Lepy 2020A (2x20W, Chinch + Klinkeneingang) inkl. Netzteil 230VAC 13,5VDC/3A
– 2x 10cm Lautsprecher (alte Surround Lautsprecher, man könnte aber auch z.B. Lautsprecher aus dem Kfz-Zubehör verwenden, welche schon ab ~20 Euro pro Paar neu angeboten werden)
– 2x USB Controller Zero Delay Arcade USB Encoder PC to Joystick MAME 5Pin Sanwa Push Button AC425 (Anschlusskabel für Joysticks und Buttons sowie USB-Kabel zum Anschluss an den Raspi inklusive)
Joystick-Set (16 bunte Buttons, 1-/2-Spieler Buttons, 2x 4-Wege-Joystick, 26 Microschalter, diverse Kulissen für Joystick-Wegbegrenzung)
– 1x HDMI Kabel (Highspeed Kabel für 1080p/60)
– 1x Stereo Klinkenkabel (mit 2x 3,5mm Klinkenstecker)
– 1x Micro USB Kabel (für die Stromversorgung des Raspi)
– 2x USB 2.0 Gerätekabel („Druckerkabel“ mit je 1x Typ A + 1x Typ B Stecker) für die Verkabelung der nach außen gelegten USB-Buchsen
– 2x USB-Einbaudose (um später einfach z.B. eine Tastatur, einen besseren W-LAN Dongle oder andere Gaming-Controller anschließen zu können)
– 1x USB Kabel mit mind. 1x Typ A Stecker (Stromversorgung der Lüfter)
– Flachsteckhülsen 6,3mm (Zum Anschluss an die Mikroschalter des Joysticks und der Kaltgeräte Einbaudose)
– 1x Verteilersteckdosenleiste (min. 2 Steckplätze für den USB Doppellader und das Netzteil für den Hi-Fi Verstärker
– 1x Blockklemme (um die Kaltgerätedose mit der Verteilersteckdosenleiste und dem Monitor zu verbinden)
– Holz
16m Pressspanplatten für den Korpus (Deckplatte, Vorder- und Rückwand), die Soundbar (exkl. Front) und die Monitorhalterung
4mm Sperrholz (Hartfaserplatten wären besser) für die Seitenwände vom Korpus und die Front der Soundbar.
Selbstklebende Dekofolie (um das Holz zu überziehen)
– Befestigungsmaterial (Winkel, diverse Schrauben, Nägel, Beilagscheiben, Klebekabelsockel, Kabelbinder)
– Kabel (teilweise vom abgeschnittenen Anschlusskabel der Verteilersteckdosenleiste und Reste von alten PC Netzteilen)
– Für die spätere Inbetriebnahme empfiehlt sich dann auch noch eine kleine Bluetooth Tastatur mit Touchpad (siehe auch Rapoo E6700 Bluetooth Touch Tastatur Test)

Zu den Joysticks und Controller-Platinen muss ich sagen, dass es hier mittlerweile vollständige Komplett-Sets gibt, die für solche Arcade-Eigenbauten perfekt zusammengestellt sind.

Wenn man sich ein bisschen Zeit nimmt, findet man garantiert ein passendes Komplett-Set, wo Anzahl der Joysticks und Button-Farben den eigenen Vorlieben entsprechen und dann hat man auch gleich die gesamte Elektronik, Microschalter und Kabel beisammen.

Für ein komplettes 2 Spieler-Set sollte man etwa 60-70 Euro im Budget einplanen.

Hier ist ein Foto der einzelnen Buttons sowie eines Joysticks und Microschalter.
arcade_machine_tutorial_1

Auf der nächsten Seite wird der Arcade Automat zusammengebaut …