Berechnung der maximalen Cache/Speicher Geschwindigkeit

workshop_slota

Berechnung der maximalen Cache/Speicher Geschwindigkeit:

Durch folgende Schritte ist es einfach, die maximale Geschwindigkeit rauszufinden. Auf dem Cachebaustein steht eine Nummer wie z.B. 12345-33 Die letzten beiden Ziffern besagen, daß der Cache 3,3ns hat. Wenn eine 3-stellige Endziffer auf dem Cache ist, zeigt dies bereits die Frequenz in MHz, hierbei wären weitere Berechnungen unnötig z.B. 12345-300 = 300MHz. Mit folgender Formel kann man die offiziell zugelassene Geschwindikeit berechnen:

1 : 3,3ns * 1000 = 303 MHz + ca. 10% Toleranz ist der Cache bis 333 MHz übertaktbar.

1 : 4ns * 1000 = 250 MHz + ca. 10% Toleranz ist der Cache bis 275 MHz übertaktbar.

Oder einfach den Wert in das weiße Feld eingeben und danach auf „Ausrechnen !“ klicken.

Man kann nun den Athlon Cacheteiler auf 3 verschiedene Faktoren ändern – 1/2, 2/5 und 1/3. Folgende Tabelle zeigt den Zusammenhang des Cacheteilers und der CPU Geschwindigkeit:

Teiler Athlon 500 Athlon 650 Athlon 800
1/2 250 MHz 325 MHz 400 MHz
2/5 200 MHz 260 MHz 320 MHz
1/3 166 MHz 216 MHz 266 MHz

Wie man sieht gibt es mehrere rote Werte. Diese sollte man meiden, da es sonst zu Abstürzen kommen wird. Die roten Werten sind für schnelle 3,3ns Cachebauteile. Berechne die eigenen Werte, um die Grenzen zu finden. Man kann den Faktor mittels WCPUA2
, dem Lötkolben oder mit manchen Golden Finger Karten
ändern. Es ist relativ einfach einen fast stabilen PC (den Rest gibt uns schon das Windows) zu erhalten, aber nicht ohne unsere Hilfe !

Im Forum diskutieren …