USB Infrarot Empfänger zum PC fernbedienen selbstgebaut

usb_ir_bausatz

USB Infrarot Empfänger zum fernbedienen des PCs selbstgebaut

Nach den Infrarot Empfänger Anleitungen für den seriellen Port möchte ich dieses mal eine ganz besondere Anleitung präsentieren, womit der IR-Empfänger nun auch für den USB Anschluss aufgebaut werden kann.

USB ist leider aufwendiger als seriell …

Es ist allerdings nicht ganz so einfach, wie bei der seriellen Ansteuerung, da der USB Port nur mittels Treibern angesprochen werden kann und somit auch eine kleine Firmware benötigt. Hierfür ist es wiederum erforderlich, daß diese Firmware irgendwo aufgenommen und verarbeitet werden kann.

Dabei habe ich mich für den sehr kleinen Atmel AT90S2323-10 PI IC entschieden, der mit seinen 8 Pins auf kleinstem Raum ein wahres Wunderwerk vollbringt. Denn in diesem kleinen Chip befindet sich ein 8 bit AVR RISC Prozessor mit 2 KB Flash ROM, 128 Byte internem Speicher, 128 Byte programmierbarem EEPROM, Timer, etc. und der Rechen-Zwerg hat immerhin eine Rechenleistung von 10 MIPS bei einer Ansteuerung mit einem 10 MHz Quarz. Aber so ganz ohne Übertaktung kommt hier bei ocinside.de kein Prozessor davon, deshalb wird er hier mit einem 12 MHz Quarz betrieben :-) und kann die Signale somit schneller verarbeiten.

Um sich das Programmieren und den Nachbau des Parallelport Programmers zu ersparen, biete ich den Atmel IC im Fanshop fix und fertig programmiert !!! als komplett Bausatz an. Wer die Bauteile irgendwo anders erwerben möchte, kann sich den IC selbstverständlich auch selber programmieren, (z.B. mittels PonyProg) wo es auch ein paar Schaltungen zum Aufbau eines Prommers gibt. Die Firmware und der Treiber stammen im übrigen von einem findigen Programmierer namens Igor
aus der Slowakei, bei dem ich mich auch recht herzlich für seine prima Arbeit bedanken möchte.

Übrigens gibt es jetzt auch den USB Ultra Infrarot Empfänger und den seriellen Ultra Infrarot Empfänger, womit sich der PC zusätzlich noch bequem Einschalten und Ausschalten läßt :-)

Diese Bauteile werden benötigt …

Nun kommen wir aber erstmal zu den benötigten Teilen, die es wie bereits erwähnt auch alskompletten Bausatz im Fanshop gibt, wobei der Atmel IC dort direkt vorprogrammiert ist:

1x Vishay TSOP 1738 (38 kHz Infrarot Empfänger) Vergleichbar wäre auch noch der Vishay TSOP 1838, Vishay TSOP 11xx, Siemens SFH 506, oder Siemens SFH 5110 Achtung – die Pinlayouts der Vergleichstypen stimmen nicht unbedingt mit dem in der Schaltung verwendeten TSOP 1738 überein, bei Verwendung eines anderen IR-Empfängers unbedingt das Datenblatt dazu anschauen.

1x Atmel AT90S2323-10 1x 8-poliger IC-Sockel 1x 12MHz Quarz 1x 4.7µF / 16 Volt Kondensator (Elko oder Tantal) stehende Ausführung 1x 10µF / 16 Volt Kondensator (Elko, oder Tantal) stehende Ausführung 1x 100nF Kondensator (Keramik, Schicht, oder Vielschicht) stehende Ausführung 1x 1.5 K Widerstand
(0,25 Watt) 1x Lochraster Euro Platine (ein ca. 5 cm² kleines Stück genügt) 1x USB A-Stecker 1x mindestens 4 poliges ca. 1 Meter abgeschirmtes Daten-Kabel (Wahlweise kann auch wie im Fanshop Bausatz ein fertiges USB-Kabel mit A-Stecker verwendet werden) 1x Ein Stück Schrumpfschlauch (wenn man die Platine mit einem Schrumpfschlauch isolieren möchte)